Julien Zufferey

Schweiz

Violine

Als Professor für Violine am Konservatorium von Lausanne, Assistent von Svetlana Makarova an der HEMU in Lausanne, Professor für Violine und Kammermusik am Conservatoire Populaire Genf und als freier Geigenlehrer an der HEMU in Genf vermittelt Julien Zufferey eine musikalische Ausbildung, die von Meistern wie Tibor Varga, Margarita Karafilova, Berent Korfker, Shmuel Ashkenasi, Zakhar Bron und Pavel Vernikov geprägt ist.

Neben zahlreichen Auftritten auf Schweizer Bühnen tritt er in ganz Europa sowie in den USA, Israel und der Türkei auf. Julien Zufferey ist Gründungsmitglied des Nota Bene Trios, mit dem er seit fast 20 Jahren die internationale Szene bereist und mit Künstlern wie Shmuel Ashkenasi, Ilya Gringolts, Pierre Amoyal, Shlomo Mintz, Nobuko Imai, Gérard Caussé, Christoph Schiller, Jürg Dähler, Silvia Simionescu, Brigitte Fournier oder Malin Hartelius zusammenarbeitet.

Julien Zufferey spielt eine Geige von Vincenzo Trusiano Panormo (1734-1813), welche ihm von einem Schweizer Mäzen grosszügig zur Verfügung gestellt wurde.

Julien Zufferey wird regelmässig als Jurymitglied für nationale und internationale Wettbewerbe eingeladen (z.B. für den „Schweizer Jugendmusikwettbewerb“ oder die internationalen Wettbewerbe „Il Piccolo Violino Magico“ und „Concorso Città di Villafranca“). Er kann somit einigen der talentiertesten, jungen Geigern ihrer Generation seine pädagogischen Fähigkeiten vermitteln. Ein Grossteil dieser Jugendlichen gewinnt jedes Jahr nationale und internationale Wettbewerbe. In Italien erhielt Julien Zufferey ein Ehrendiplom. Dieses wurde ihm verliehen, weil die höchste Anzahl seiner Studenten bei der Ausgabe 2017 des Concorso Internazionale A. Salieri einen Preis erhielten.

Albums de l'artiste Artist album Alben des künstlers

Swiss Perspective
Claves Records
2010
Swiss Perspective

Dohnanyi: Quintets - Trio Nota Bene, S. Ashkenasi, N. Imai
Claves Records
2015
Dohnanyi: Quintets

Galerie de photos Pictures gallery Fotogalerie

Vidéos Videos Videos