Fabio Di Càsola

Schweiz

Klarinette
Künstlerischer Leiter des Festivals Klang

Der aus Lugano stammende Fabio di Càsola gewann 1990 mit 23 Jahren den ersten Preis beim Internationalen Musikwettbewerb (Prix international d’interprétation & composition) in Genf. Seither ist er weltweit aufgetreten und es folgten Einladungen bedeutender Festivals. Er ist auch Preisträger des Grossen Preises Patek Philippe, des Schweizer Preises für zeitgenössische Musik sowie des internationalen Wettbewerbs für zeitgenössische Musik von Stresa. 1998 wurde Fabio di Càsola von der Jury und dem Publikum zum „Schweizer Musiker des Jahres“ gewählt.

Als Solist arbeitet er mit vielen Ensembles zusammen. Er ist Professor für Klarinette und Kammermusik an der Zürcher Hochschule der Künste und wird auch regelmässig als Jurymitglied für verschiedene internationale Wettbewerbe eingeladen. Nach einer Aufführung des Klarinettenkonzerts von Mozart in der Tonhalle Zürich entschied sich SONY seine Einspielungen zu veröffentlichen. Auf zwei Kammermusik-CDs folgte 2009 eine Orchester-CD mit den Klarinettenkonzerten von Carl Maria von Weber, die mit dem ‚Editor’s Choice’ des Gramophone Magazins ausgezeichnet wurde. Später erschien die CD SERENADE mit Liedern, transkribiert für Klarinette und Streichensemble. Diese Aufzeichnungen wurden von den Kritikern einstimmig gelobt.


Site officiel de l'artiste Artist official website offizielle Website des Künstlers

Enseignement Teaching Kurse

 -  Zürcher Hochschule der Künste - Zürich / Schweiz

Galerie de photos Pictures gallery Fotogalerie