Chizu Miyamoto

Japan

Klavier

Chizu Miyamoto studierte an der Hochschule für Musik Toho Gakuen und an der Universität Toho Gakuen Tokyo bei Professor Kazuko Ariga. Anschliessend geht sie nach Wien, wo sie ihr Studium im Konservatorium in der Begleitklasse von Dr. Johannes Kropfitsch sowie in jener für Kammermusik des Eltenbert-Trios Wien aufnimmt.

Chizu Miyamoto spielt in verschiedenen Kammermusikensembles und tritt bei zahlreichen renommierten Festivals auf, darunter Rachlin and friends in Dubrovnik, die Cello-Biennalen in Amsterdam, das Sion-Festival, das Estate Musicale Portogruaro in Italien, das Eilat-Musikfestival in Israel, das Nagano Aspen Music Festival in Japan, das Harriet and Friends Festival in Österreich, das Bruckner Festival in Linz, das Richard Strauss Festival in Garmisch-Partenkirchen (Bayern) und bei der Kronberg Cello Akademie.

Chizu Miyamoto tritt regelmässig an Klavierabenden in Japan auf, wo sie beim Kawai Music Wettbewerb die Silbermedaille gewann.

An der Universität Wien ist sie Begleiterin der Geigerklasse von Pavel Vernikov.Auch hat sie mehrere internationale Violinwettbewerbe begleitet, darunter den Fritz-Kreisler-Wettbewerb in Wien, den Internationalen Tibor Varga-Violinwettbewerb in der Schweiz und den Johannes-Brahms-Wettbewerb in Österreich. Sie nimmt auch an mehreren Meisterkursen in Europa und Japan teil.

Im Rahmen des Internationalen Wettbewerbs David Oistrakh in Moskau erhielt sie 2001 den Preis für „ausgezeichnete Begleitung“.

Chizu Miyamoto ist sehr aktiv als Kammermusikerin und arbeitet mit international bekannten Künstlern zusammen wie mit Pavel Vernikov, Natalia Gutman, Julian Rachlin, Gerhard Schulz, Boris Kuschnir, Thomas Christian, Werner Hink, Lilia Schulz-Bayrova, Pierre Amoyal, Michael Frischenschlager und Maxim Vengerov.