Aimo Pagin

Klavier

Aimo Pagin wurde 1983 in einer Musikerfamilie geboren und beschliesst, sich schon sehr früh seiner Leidenschaft zu widmen. Während seiner Ausbildung studierte er bei verschiedenen anerkannten Professoren wie F. Claustre in Strassburg, Rena Shereshevskaya in Colmar, Dominique Merlet in Genf und LeonFleisher in Baltimore. Die Einflüsse dieser Pädagogen auf Pagins Schaffen waren immens. Neben seiner Ausbildung erhält Aimo Pagin auch Anregungen von renommierten Musikern wie Radu Lupu, Murray Perahia, David Zinman, Andras Schiff, Pascal Roge, Dimitri Bashkirov, Maria Tipo, Valentin Gheorghio usw. – Anregungen, die sein Schaffen inspirieren. Der Ausdruck seines Spiels, seine tiefgründige Sensibilität sowie die kommunikative Kraft beim Berühren der Tasten vermochten in der heutigen Musikwelt grosses Interesse zu wecken.

Gleich mehrere nationale und internationale Preise folgen. So gewann er mit 14 Jahren den ersten Preis beim französischen Musikwettbewerb (Paris). Weitere Auszeichnungen und Preise krönen sein Schaffen, wie bspw. der internationale George Enescu Preis (Bukarest 2005), der Valsesia Musica Wettbewerb (Italien 2006) und im selben Jahr der erste Preisbeim Wettbewerb « Pemio pianistico PAUSILYPON » in Neapel. Diese Auszeichnungen haben einen einschneidenden Einfluss auf seine Laufbahn.

Im November 2007 gewinnt Aimo Pagin den zweiten Preis beim Internationalen Klavierwettbewerb von Ferrol (Spanien), den zweiten Preis beim Internationalen Wettbewerb von Jacopo Linussio (Italien 2008) sowie 2009 den ersten Preis beim Internationalen Wettbewerb Palma d’Oro (Italien) und 1 Jahr später den zweiten Preis beim Premio Fausto Zadra Wettbewerb (Italien).

Seither darf Aimo Pagin auf eine internationale Karriere zurückblicken. Heute tritt er auf den grossen Bühnen der Welt auf und nimmt an mehreren berühmten Festivals teil. Als Solist spielt er mit den renommiertesten Orchestern wie dem NSO (New Symphony Orchestra), dem Berliner Symphonieorchester, dem Bukarester Philharmonischen Orchester oder dem Nationalorchester von Montpellier. Weiter verfügt Aimo Pagin über umfangreiche Kammermusik-Erfahrungen und gibt auf internationalen Bühnen zahlreiche Konzerte, unter anderem mit seiner Mutter, der bekannten Geigerin Silvia Marcovici.


Site officiel de l'artiste Artist official website offizielle website des künstlers

Vidéos Videos Videos